Online-Hilfe

PRODUCT SPECIFIER Determine coupling types for use in your particular project
CAD Downloads Download CAD drawings of specific couplings to use directly in your design software
Product Catalogs Use of our product catalogs to view our complete product list
Product Catalogs

Prüfung der Anwendung

Der Schlüssel für die korrekte Verbindungsauswahl liegt im richtigen Verständnis Ihrer Anwendung.

• Temperatur : Bestimmen Sie den Temperatur-Einsatzbereich (Minimal- und Maximaltemperatur). Standardkupplungen sind – abhängig vom Verbindungsmaterial – erhältlich für einen Temperaturbereich von -40°C bis 93°C.

• Druck : In welchem Druckbereich wird der Verbinder eingesetzt (Maximaldruck)? Kupplungen bis zu 17 bar sind für die meisten Niederdruckanwendungen einsetzbar.

• Medien: Denken Sie an die Viskosität und Aggressivität der verwendeten Flüssigkeit. Stellen Sie sicher, dass das Medium mit allen Kupplungsmaterialien – auch Dichtmaterialien und O-Ringen – chemisch kompatibel ist.

• Absperr-Optionen: Benötigen sie automatische oder integrierte Absperr-Ventile? Erhältliche Kupplungskonfigurationen sind Versionen mit einseitiger oder beidseitiger Absperrung sowie die Non-Spill-Ausführung.

• Durchfluss: Wie hoch ist der erforderliche Durchfluss und Druckabfall? Berücksichtigen Sie bei Ihrer Kalkulation auch den Einsatz von Absperrventilen und Schläuchen.

• Schlauch: Welche Anschluss-Größen – sowohl Innen- als auch Außen-Durchmesser – verwenden Sie? Überprüfen Sie auch die Medien-Kompatibilität.

• Schlauchanschlüsse: Schlauchtülle, Klemmverschraubung und Push-To-Connect-Anschluss sind die gängigsten Anschlussvarianten. Zur Bestimmung ist der Schlauch-Innendurchmesser für Schlauchtüllen, Schlauch-Außendurchmesser für Push-In-Fittings, und Innen- wie Außendurchmesser für Klemmverschraubungen erforderlich.

• Einbauoptionen : Wie wird der Verbinder in Ihre Anwendung integriert? Gängige Anschlussmöglichkeiten sind die Plattenmontage-, die In-Line- oder Winkel-Ausführung. Eine weitere Variante ist der Gewinde-Anschluss.

• Spezielle Anforderungen: Sterilisationsmöglichkeiten, NSF-Listung, USP Klasse VI zugelassene Materialien, Farbkodierung, Passkontur, spezielle Verpackung sowie Serien-Rückverfolgbarkeit, usw.
Back to Top