Online-Hilfe

Produktspezifizierung Legen Sie die passende Kupplungsart für Ihr Projekt fest
CAD-Download Hier können Sie CAD-Zeichnungen von spezifischen Kupplungen zur direkten Verwendung in Ihrer Design-Software herunterladen
    Kataloge & Produktblätter Verwenden Sie unsere Produktkataloge, um unsere vollständige Produktliste zu sehen
    Kataloge & Produktblätter

    Aseptische Konnektoren für Zellkultur-Anwendungen

    Alle Lebewesen wachsen mittels Zellteilung; dies gilt auch für Zellkulturen – Zellen teilen und vermehren sich in einer dafür geeigneten Umgebung. Da Zellen die grundlegende biologische Einheit von Lebewesen sind, sind Zellkulturen für die biopharmazeutische Forschung und Entwicklung unerlässlich. Zellkulturen werden zur Diagnose von Infektionen, zum Testen neuer Arzneimittel und in der Forschung eingesetzt. Da das Verhalten lebender Zellen aufgrund tausender chemischer Reaktionen hochkomplex ist, reagieren Zellen selbst auf kleinste Veränderungen in ihrer Umgebung äußerst empfindlich.

    Die fortlaufende Weiterentwicklung von Zellkultur-Anwendungen

    Biopharma-Hersteller wollen in möglichst kurzer Zeit hochproduktive Zelllinien entwickeln. Die aktuellen Zellkultur-Systeme produzieren höhere Titer, während sie ebenfalls den Zeitaufwand für „Scale Ups“ vom Laborreaktor zum Produktions-Bioreaktor verkürzen. Durch die Fortschritte im Zell-Engineering, den Kulturbedingungen, wie auch der Kulturanalyse werden neue Techniken und optimierte Zellumgebungen entwickelt, um das Zellwachstum zu maximieren.

    Wesentlicher Zellkulturprozess

    • Zellentnahme von einem Organismus
    • Entnommene Zellen werden mit den erforderlichen Nährstoffen, idealen Temperaturen, Gasen, dem passenden Säuregehalt und Feuchtigkeit in eine künstliche Wachstums-Umgebung gebracht.
    • Nun werden Zellen am Leben erhalten und wachsen

    Das Know-How und die Erfahrung von CPC unterstützen diese Zellkultur-Workflow-Prozesse

    CPC ist sich bewusst, dass die Entwicklung von Zelllinien mehrere, komplexe Prozesse umfasst, die Konsistenz und reproduzierbare Ergebnisse erfordern. Zur Erstellung von Zellmodellen für die Forschung, Entwicklung oder Produktion von Arzneimitteln, bieten die aseptischen Konnektoren von CPC über die perfekte Verbindungstechnologie, um stetig Fortschritte inder Zellkultur-Produktionstechnologie zu erzielen.

    Unser breites Produkt-Portfolio innovativer aseptischer Konnektoren von CPC ermöglicht das Maximieren der Produktivität, während gleichzeitig die Kosten gesenkt und das Kontaminationsrisiko eliminiert werden, wodurch auch die Markteinführung beschleunigt wird. Als globaler Partner steht das fachkundige CPC-Team, bestehend aus Ingenieuren und Anwendungsspezialisten, den Biopharma-Herstellern bei der Weiterentwicklung der Zellkulturproduktion zur Seite. 

    Aufzuchtkette mit aseptischen CPC-Konnektoren


    Zum Verbinden von Systemen zur Zellkulturanzucht mit einem Zellkultur-Single-Use-Vorratsbehälter, wird ein AseptiQuik® oder MicroCNX® Konnektor in Kombination mit flexiblen Schläuchen für die aseptische Verbindung verwendet. Ebenso werden für Transferleitungen zwischen den Bioreaktoren flexible Schläuche mit aseptischen CPC-Konnektoren verwendet. Bei Produktionsvolumen von über 1.000 Litern muss ein Single-Use-Bioreaktor letztlich einen oder mehrere Edelstahl-Bioreaktoren animpfen. Steam-Thru®-Verbinder werden in Single-Use-Bioreaktor-Systeme integriert, womit das Single-Use-System und die Edelstahl-Systeme miteinander verbunden werden.

    Aseptische Konnektoren von CPC bieten einen Wettbewerbsvorteil

    Die widerstandsfähige Verbindungstechnologie für den Medientransfer verringert das Risiko einer Prozesskontamination. Die aseptischen Einweg-Konnektoren von CPC gewährleisten die Einhaltung der strengen Sterilitätsanforderungen bei der Anzucht von Zellkulturen. Ein Spektrum an sterilen CPC-Verbindern sorgt für ein geschlossens System beim Verbindenund Trennen für den Transfer von Medien und Zellen. Die Verbinder wurden für die Verwendung mit „Bag- und Flask-Assemblies“ für die Anzucht von Zellkulturen sowie das Prozess-Scale-Up konzipiert. Die aseptischen Konnektoren von CPC tragen zur Optimierung des „Cell-Line Engineering“ bei. Die höhere Effizienz und das geringere Kontaminationsrisiko sind ein klarer Wettbewerbsvorteil.

    Das Dichtungskonzept der aseptischen CPC-Konnektoren

    Das robuste Dichtungsdesign von CPC bietet einen hervorragenden Schutz gegen Leckagen sowie mikrobielle Kontamination am Verbindungspunkt und somit auch des Bioprozess-Systems. Die ausgeklügelte Dichtung der aseptischen CPC-Konnektoren gewährleisten folgendes:

    • Die Dichtung bleibt während der einzelnen Betätigungsschritte in der optimalen Position
    • Der Konnektor widersteht seitlicher Belastung, Biege- und Zugkräften, ohne dass die Integrität der Dichtung beeinträchtigt wird
    • Perfekt dimensionierte, robuste Dichtungen in beiden Konnektorhälften

    Vielseitigkeit und Flexibilität

    Die aseptische Konnektoren von CPC bieten die Flexibilität, mehrere Komponenten, wie Prozessbehälter, Schlauchverteiler, Einweg- und Metalltransferleitungen, Bioreaktoren und andere Bioprozessausrüstungen flexibel steril mineinander zu verbinden. Bei Umrüstungen erleichtern die beidseitig baugleichen aseptischen Konnektoren von CPC das Verbinden und Trennen von Komponenten und Prozessen. Verschiedene Varianten an Verbindern erfüllen die heutigen Montage- und Durchflussanforderungen.

    Innovatives Design

    Unser Team, bestehend aus Bioverfahrenstechnikern und Applikations-Ingenieuren entwickelt  innovative, qualitativ hochwertige Produkte, die den sterilen Medientransfer sicher und einfach gestalten. Da Zellkultur-Systeme und deren Prozesse variieren, steht den Prozessentwicklern und -Ingenieuren ein stetig wachsendes CPC-Produktportfolio an aseptischen Konnektoren und Schnellverschlusskupplungen mit einer Vielzahl an Größen, Konfigurationen, Anschlussoptionen sowie verschiedener Werkstoffe zur Auswahl. Innovative Verbindungsmethoden gewährleisten eine sichere Verbindung und eliminieren das Kontaminationsrisiko. 

    Bewährte Zuverlässigkeit

    Die aseptische Konnektoren von CPC wurden speziell für Bioprozess-Anwendungen, wie auch deren Upstream-Bereich, entwickelt. Sie tragen dazu bei, den aseptischen Medientransfer aufrechtzuerhalten und ermöglichen so höhere Ausbeute von biologischen Produkten, was zu einer Kostenoptimierung führt. Alle aseptischen Verbindungslösungen von CPC werden strengen Tests unterzogen, um die Produktspezifikationen zu erfüllen; dazu gehören Werkstofftests, Produktprüfungen und Belastungstests bis hin zum Ausfalltest. CPC bietet zuverlässige, reproduzierbare Leistung und einsehbare Validierungs-Berichte und Berichte zu "extractables", die die Leistungsmerkmale bekräftigen.

    Robust und zuverlässig

    Die aseptischen CPC-Konnektoren bieten optimierte Durchflussraten bei einem ausgezeichneten Durchfluss-Größen-Verhältnis für überdurchschnittliche Leistung und kleinstem Platzbedarf. Die aseptischen Konnektoren von CPC wurden konzipiert, um die strengen Anforderungen der  Zellkultur-Umgebung zu erfüllen. Wir bieten eine einzigartige Kombination aus Branchenkenntnis und dem umfangreichsten Produktportfolio; darunter fallen auch sterile Verbinder, sterile Schnellverschlusskupplungen, SIP-Verbinder und Schnellkupplungen.

    Gewährleistung der Sterilität

    Steigende Produktionsmengen und eine zunehmende Produktvielfalt veranlassen die Hersteller, ihre Anlagen für kürzere Produktionsläufe mit mehreren Umrüstungen zu konzipieren. Einwegbeutel und Transferleitungen verwenden CPC MPC oder MPX-Anschlüsse und SaniQuik™ Adapter für schnelle Umrüstungen. Die robusten und anwenderfreundlichen Single-Use-Konnektoren von CPC gewährleisten Sterilität und Integrität des Durchflusspfads und ermöglichen den Biopharma-Herstellern, verschiedenste Zellkultursysteme zu nutzen, um die Produktivität zu steigern und gleichzeitig das Kontaminationsrisiko zu minimieren, womit die Kosten erheblich gesenkt werden.

    Lieferkettensicherheit

    Die Erfolgsbilanz hat gezeigt, dass CPC mit seinem nachhaltigen Lieferprogramm Produkte gemäß vorgegebener Spezifikationen und Qualitätsanforderungen versendet. Das Programm umfasst die Kontrolle des Herstellungsprozesses, von den Rohstoffen bis zur Fertigung des Endprodukts. Investitionen in zusätzliche Kapazitäten und kontinuierliche Fertigung sichern Handlungsmöglichkeiten, bevor es zu Engpässen kommt. Biopharma-Kunden vertrauen auf die Lieferfähigkeit von CPC unter Angabe verlässlicher Fristen; zudem sollten potenzielle Verzögerungen durch vernünftiges Lieferketten-Management erkannt und kommuniziert werden.


    Back to Top